Messtechnik

2018-12-21T16:13:33+00:00

Speziell für die Analyse des Erscheinungsbilds lackierter Oberflächen hat inpro gemeinsam mit dem Entwicklungspartner NanoFocus ein neuartiges Mess- und Auswertesystem entwickelt, das erstmals eine Bewertung der Oberflächenstrukturen vor, während und nach einem mehrstufigen Lackierprozess erlaubt.

Das Erscheinungsbild einer lackierten Oberfläche, die sogenannte Appearance, ist abhängig von der Blechtexturierung, der KTL-Schicht, dem Füller, dem Basis- und dem Klarlack. Bisher existierte kein durchgängiges System, um den Einfluss der einzelnen Schichten bzw. Oberflächen auf die daraus resultierende Oberflächenstruktur zu erfassen. Insbesondere bei Prozessvarianten, bei denen eine Lackschicht entfällt oder die Gesamtschichtdicke des Lackes reduziert wurde, war unklar, ob und wie sich das Herstellungsverfahren des Bleches  sowie die Texturierung auf die Appearance auswirken.

Die neu entwickelte durchgängige Messtechnik ermöglicht die Oberflächenanalyse und -kontrolle nach jedem Bearbeitungsschritt. Somit kann die Entstehung der endgültigen Appearance verfolgt werden. Mit dem neuen Gerät ist die Messbarkeit aller Farben und automobilrelevanten Oberflächenstrukturen möglich. Das Auswertesystem wird in Lizenz mit einem Messgerät von NanoFocus vertrieben.

„Gemeinsam haben wir ein hochinnovatives Messsystem zur durchgängigen Oberflächenanalyse für lackierte Automobilkarosserien entwickelt. Damit erschließt sich für NanoFocus dank der Zusammenarbeit mit dem verlässlichen Partner inpro ein weiteres Einsatzgebiet für die konfokale Mikroskopie.“

Jürgen Valentin, Vorstand Technologie (CTO) und Vorstandssprecher der NanoFocus AG